Aktuelle Gartentipps

Stand: 20.7.2018

Jetzt ab dem Spätsommer sollte sparsamer gedüngt werden und vor allem Kali-betont. Das stärkt die Abwehrkräfte der Pflanzen gegen Krankheiten und Schädlinge. Und das Gemüse wird länger lagerfähig. Ausgenommen sind Blumenkästen und Topfpflanzen, die regelmäßig Düngergaben brauchen.

Vor allem in den nordöstlichen Landesteilen ist der Bedarf an Zusatzbewässerung noch hoch. Gegossen wird immer morgens! 

Die Pflanzen stellen aus Kohlendioxid und Wasser Traubenzucker her und aus dessen Energie die gesamten Lebensvorgänge einschließlich des Wachstums. Das geht nur zusammen mit einer Mindestmenge an Licht. Deshalb können die Pflanzen abends uns nachts das Wasser nicht zum Wachsen verwerten. Nasse Pflanzen sind nachts besonders anfällig für Fäulnis und andere pilzliche Erkrankungen. Außerdem locken die aufgeweichten Blätter nachts die Schnecken an. Deshalb sollen Pflanzen immer trocken in die Nacht gehen. 

Damit das Wasser trotzdem lange im Boden bleibt und gleichzeitig von den Pflanzen verarbeitet werden kann, wird immer morgens bewässert und zwar am besten ab Sonnenaufgang. Bis um 10 Uhr soll die Zusatzbewässerung abgeschlossen sein, danach werden die Wasserverluste durch die stärkere Verdunstung zu hoch. 

 

Kontakt und Impressum 

Mehr über die Sonnengärtnerei 

weitere interessante Links    

Angebot 

Startseite     

Datenschutz auf diesen Seiten