Aktuelle Gartentipps

Stand: 1.5.2018

Nach den Eisheiligen können auch die wärmebedürftigen Pflanzen in den Garten. Ab der zweiten Maihälfte werden Gurken, Bohnen und Rote Beete ins Freiland gesät. 

Der jetzt hohe Nährstoffbedarf der Pflanzen wird am besten mit Pflanzenbrühe gedeckt, soweit der Boden nicht schon im zeitigen Frühjahr mit Kompost versorgt wurde. Die bekannteste Pflanzenbrühe wird aus Brennnesseln hergestellt. Man kann aber alle anfallenden Unkräuter in die Regentonne geben, aber nur in kleinen Mengen, so dass die Brühe nicht nach Jauche stinkt. So bekommen die Pflanzen eine leichte aber gleichmäßig anhaltende Flüssigdüngung. Die Kräuter sollten je nach Verbrauch nach 4 bis 6 Wochen erneuert werden.

 

Kontakt und Impressum 

Mehr über die Sonnengärtnerei 

weitere interessante Links    

Angebot 

Startseite     

Datenschutz auf diesen Seiten