Aktuelle Gartentipps

Stand: 11.8.2019

Die globale Erwärmung hat uns hier in Brandenburg längst erreicht. Die Klimazonen verschieben sich nach Norden. Wir haben hier ein Winterregenklima, wie es bis zum 20. Jahrhundert am Mittelmeer typisch war. Nur der niedrige Sonnenstand und die langen Nächte im Winterhalbjahr verhindern, dass es bei uns ganzjährig subtropisch wird.  

Im Sommerhalbjahr entnimmt der Wind mehr Wasser als durch Niederschläge zugeführt wird. Die Pflanzen gehen durch ihr dichtes Blätterdach noch sparsam mit Wasser um, wenn man sie lässt, und schaffen einen Windschutz für den Boden. Der Boden wird aber inzwischen so warm, dass ab August das Wasser im Boden aufsteigt und dabei die ganzen Salze mit nach oben führt. Die Versalzung der Böden ist also nicht mehr nur ein tropisches Phänomen, sie tritt auch bei uns immer häufiger auf. Und sie wird von uns Menschen mit verursacht und beschleunigt. Ich meine dabei überflüssige Düngergaben. 

Durch die klimatischen Veränderungen düngt sich der Boden im 2. Halbjahr weitgehend selbst. Wenn wir im 1. Halbjahr zu wenig gedüngt haben, ist es jetzt zum Nachdüngen zu spät. Ausgenommen sind Pflanztöpfe und -kästen, die nur einen begrenzten Nährstoffvorrat haben. 

Ab jetzt regeneriert der Boden sich wieder. Neben dem Weglassen überflüssiger Düngergaben unterstützen wir den Boden beim Aufbau von neuem Humus mit viel Wasser und Kalk. Calzium ist ein Grundbaustein für die Ton-Humus-Kolloide. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist Kohlenstoff, der vor allem in sämtlichen Pflanzenfasern reichlich enthalten ist, also im Kompost. 
Wenn die Bodenlebewesen, vor allem die bis 1 mm großen Fadenwürmer den richtigen Mix aus Wasser, Kalk und Kompost bekommen, bauen sie daraus Humus und filtern damit alles aus der Luft kommende und von unten aufsteigende Nitrat und binden es an den Kohlenstoff. 

Mit der beginnenden Bodenaktivität zum Ende des Sommers beginnt auch wieder die Pflanzzeit. Vor allem Gehölze wachsen ab jetzt bis kurz vor dem Wintereinbruch am besten an.

 

Kontakt und Impressum 

Mehr über die Sonnengärtnerei 

weitere interessante Links    

Angebot 

Startseite     

Datenschutz auf diesen Seiten