Artgerechte Tierhaltung gibt es nicht, 

denn artgerecht ist nur die Freiheit. Zugegeben: Es gibt Tierrassen, die im Laufe der Züchtung so abhängig vom Menschen geworden sind, dass sie in Freiheit nicht mehr lebensfähig werden. 

Tatsächlich werden aber nahezu alle Tiere in irgendeiner Weise vom Menschen ausgebeutet. Und da für den Anbau von Futter bis zu zehnmal so viel Ackerfläche gebraucht wird wie für pflanzliche Lebensmittel, ist die industrielle Massentierhaltung Hauptverursacher des weltweiten Hungers und der zunehmenden Kriege um Land und Wasser. 

Jeder möge selbst entscheiden, wie weit er das unterstützen und mit seinem Gewissen vereinbaren will. Zumindest kann heute niemand mehr sagen, er habe von den unzähligen Tiermisshandlungen um des Profit willens nichts gewusst. 

Die wirksamste Weise, etwas dagegen zu tun, ist die vegane Lebensweise. Aber bereits eine Einschränkung des Verbrauchs von Tierprodukten hilft den Tieren. Wenn Sie genauer hinschauen, was Sie kaufen und woher es kommt, wenn Sie also im Rahmen Ihrer Möglichkeiten bewusster einkaufen, hilft das bereits den Tieren. Sie müssen nicht gleich Veganer oder Vegetarier sein, um etwas für die Tiere zu tun, etwas für die Gerechtigkeit für die Tiere. Begegnen Sie den Tieren mit Respekt, hilft ihnen das bereits. Erheben Sie Ihre Stimme, wenn Sie Zeuge von Tiermisshandlungen werden. Tierschutzvereine freuen sich über Unterstützung und aktive Mitarbeit. Sein Sie einfach aufmerksam den Geschehnissen um Sie herum. Sie werden mit der Zeit merken, dass Frieden mit der Natur und Frieden zwischen uns Menschen untereinander an vielen Stellen zusammen hängen. 

Die Tierindustrie lässt sich zwar immer wieder etwas einfallen, um doch noch zu ihrem Profit zu kommen, indem sie z. B. das nicht verkaufte Fleisch zu Dünger oder Futter verarbeitet, oder indem sie den Menschen in den Schwellenländern versucht einzureden, dass Fleisch etwas Gutes sei. Aber wenn immer weniger Menschen die Produkte aus der Massentierhaltung kaufen, dann lohnt sie sich ab einem bestimmten Umsatzrückgang nicht mehr. 

 

..................................................................................................................................................................................

Öffnungszeiten    Anfahrtsweg    Kontakt und Impressum 

Mehr über die Sonnengärtnerei       

weitere interessante Links    Seminare 

Startseite     Datenschutz auf diesen Seiten